LHUN Werkstätten bereiten Öffnung vor

Nach knapp acht Wochen mit Besuchsverbot bereiten sich die Lebenshilfe Werkstätten Unterer Niederrhein in Alpen-Veen, Rees-Groin und Wesel wieder auf die Öffnung vor.

Das Hygienekonzept dafür steht und liegt den zuständigen Behörden vor. Die LHUN wartet nun auf die offizielle Genehmigung, dass die sukzessive Wiederaufnahme des Werkstattbetriebes danach erfolgen kann. Die Gesundheit und die Minimierung des Infektionsrisikos für die Beschäftigten mit und ohne Handicap haben hierbei oberste Priorität.

Die Lebenshilfe hat die Hygiene- sowie Reinigungsmaßnahmen erhöht und die Struktur des Tagesablaufs angepasst, um Kontakte zu verringern.

Die Produktion konnte seit Mitte März trotz Betretungsverbots fortgesetzt werden. Hier zeigte sich eine große Solidarität innerhalb der LHUN. Das Betreuungs- und Verwaltungspersonal hat in den verschiedenen Arbeitsbereichen ausgeholfen.